Suche
  • judithpies@gmx.net

Social-Media-Training für Studierende

Die eigenen Social-Media-Gewohnheiten hinterfragen, persönliche Chancen und Risiken erkennen sowie gezielt Gestaltungskompetenzen für Soziale Medien ausbauen. Das bietet M|K|I in fachübergreifenden Online-Trainings und -Seminaren für Studierende an.




Foto: Die eigene Social-Media-Nutzung zu hinterfragen - wie hier mit einer Online-Umfrage - ist Teil der M|K|I-Veranstaltungen zur Social-Media-Kompetenz (eigene Darstellung)


Social Media werden nicht nur für private Zwecke genutzt. Auch der berufliche Einsatz von Sozialen Medien nimmt zu und wird immer komplexer. Von der Terminvereinbarung bis hin zum umfangreichen Projektmanagement, Social-Media-Kompetenzen werden für viele Berufe immer wichtiger. Welche genau das sind und wie Studierende mit Blick auf ihre Berufsziele sie systematisch ausbauen können, steht im Fokus der Trainings und Seminare, die Medien | Kompetenz | International in Kooperation mit verschiedenen Universitäten, anbietet.


In den Veranstaltungen haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Zeit und kompetente Begleitung, um sich die notwendigen Kompetenzen zur Erreichung ihrer Ziele zu erarbeiten. In der ersten Trainingseinheit reflektieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihr Social-Media-Nutzungsverhalten und formulieren für sich konkrete und beobachtbare Social-Media-Ziele. An dieser individuellen Zielformulierung orientiert sich dann das folgende Trainings- oder Seminarprogramm.


Die Inhalte der Veranstaltungen umfassen in der Regel die gemeinsamen Themen zum Social-Media-Grundwissen (Funktionen und Wirkungen von Social Media, rechtliche Grundlagen) und zur Selbstreflektion (kritische Reflektion des eigenen Nutzungsverhaltens und Verbesserungsstrategien). Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer verfolgen aber teilweise auch ihrer Zielsetzung entsprechende Themen zur (Selbst)Organisation (planen, abstimmen, handeln, motivieren, recherchieren mit Social Media) oder zur kreativen Medienproduktion (texten, sprechen, Fotos, Videos, Geschichten erzählen).


Inputs der Trainer*innen wechseln sich ab mit Diskussionen im Plenum und Phasen, in denen die Teilnehmenden sich Inhalte selbst erarbeiten. Übungen und die gemeinsame Reflektion sorgen für die praktische Verankerung des Wissens und die Einübung einer konstruktiven Feedback-Kultur.


Auf Anfrage erstellt das M|K|I auch zielgruppenspezifische Trainings und Seminare.

Medien | Kompetenz | International

© 2019 by Judith Pies