Suche
  • judithpies@gmx.net

Forschungsergebnisse zur Medienselbstkontrolle in Jordanien und Syrien publiziert

Zum ersten Mal wurde ein wissenschaftlicher Überblick über die Lage der Medienselbstkontrolle und -selbstregulierung in arabischen Ländern veröffentlicht und einem internationalen Publikum in englischer und arabischer Sprache zugänglich gemacht.



Mit Dr. Judith Pies und Dr. Philip Madanat, Madanat Consultancy in Amman, Jordanien, sind zwei Autor:innen des MKI-Netzwerkes an der Sonderausgabe des Journal of Middle East Media (JMEM) mit dem Titel „Media Accountability in the Arab World“ beteiligt.


Für Jordanien schlussfolgern Philip Madanat and Judith Pies, dass Media Accountability als Begleitphänomen zur Pressefreiheit empfunden wird, während die Autor:innen für Syrien hervorheben, wie bedeutend verantwortliche Medien in Zeiten von Konflikten sind. Weitere empirische Länderstudien zu Marokko, Libyen, Ägypten und Libanon sowie eine theoretische Einordnung finden sich ebenfalls im Heft. Die Forschungsergebnisse stammen aus einem gemeinsamen Projekt mit dem Ericht-Brost-Institut für internationalen Journalismus, das vom Auswärtigen Amt finanziert wurde.


Das Sonderheft des Journal of Middle East Media sind in arabischer und englischer Sprache als Open Source abrufbar.