Suche
  • judithpies@gmx.net

Medienethisch handeln mit Social-Clever-Kompetenzen

Aktualisiert: vor einem Tag

Mit Sozialen Medien können Menschen eine Vielzahl an Followerinnen und Followern erreichen. Dies geht mit Herausforderungen einher, die medienethische Kompetenzen erforden. Welche das sind zeigen Judith Pies, Kristina Wied und Thilo Büsching in ihrem aktuellen Beitrag "Social-clever-kompetent kommunizieren".



Titelseite der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift Communicatio Socialis, in der der Beitrag "Social-clever-kompetent kommunizieren." erschienen ist. Foto: Screenshot Zeitschriftentitel


Fast die halbe Weltbevölkerung nutzt Soziale Medien; privat und geschäftlich werden sie immer wichtiger. Damit Menschen in der Social-Media-Welt verantwortungsvoll handeln können, sind Kompetenzen nötig.


Diese sind im Kontext allgemeiner kommunikativer Herausforderungen zu sehen: die Erfolgswährung Aufmerksamkeit, die zu Selbstinszenierung verführt; die Angst, etwas zu verpassen, die vielfach süchtig macht; die Fülle an Fotos, die einzelne Bildwerte reduziert.


Der in der Zeitschrift Communicatio Socialis veröffentlichte Beitrag zeigt, wie Soziale Medien – in Balance zwischen Risikovermeidung und Potentialentfaltung – bewusst und wirksam zu nutzen sind. Der Beitrag leitet so eine effiziente, wertschätzende, also „social-clever-kompetente“ Kommunikation für alle an.


Die Überlegungen im Beitrag sind die theoretische Grundlage für den E-Learningkurs "Social-Clever-Kompetenzen", den die Autoren Pies, Wied und Büsching erstellt haben. Kurs-Teilnehmerinnen und -Teilnehmer können hier ihre Social-Media-Kompetenzen ganz prakisch auf- und ausbauen und so zu einer verantwortungsvollen Social-Media-Kommunikation beitragen.


Der Beitrag ist unter folgendem Titel erschienen und ist online abrufbar:


Wied, Kristina / Judith Pies / Thilo Büsching (2020) „Social-clever-kompetent“ kommunizieren. Empfehlungen für eine effiziente Kommunikation in der digitalen Welt." In: Communication Socialis, 53 (2). S. 172-182. https://doi.org/10.5771/0010-3497-2020-2-129

Medien | Kompetenz | International

© 2019 by Judith Pies