Suche
  • judithpies@gmx.net

Wie finanzieren sich Journalismus-Neugründer?

Aktualisiert: 19. Dez 2019

Der Lehrgang "Unternehmerischer Journalismus" vermittelt praxisrelevantes Gründungs-Know-How für alle Journalisten, die ihr eigenes Ding machen wollen. M | K | I hat Studienmaterialien für die Module "Digitale Innovation" und "Gründungsfinanzierung" erstellt.


Der Lehrgang "Unternehmerischer Journalismus" der Deutschen Journalisten Akademie (DJA) vermittelt praxisrelevantes Gründungs-Know-How. (Foto: Screenshot Website DJA)


Die üblichen Karrierewege von Journalisten verändern sich mit der Digitalisierung zunehmend. Auch die Geschäftsmodelle, um Journalismus zu finanzieren, werden immer vielfältiger. Das Deutsche Journalistenkolleg hat darauf reagiert und bietet seit diesem Jahr den Lehrgang "Unternehmerischer Journalismus" in Form eines Fern- und Onlinestudiums an. Medien | Kompetenz | International hat Lehrmaterialien für die Module "Digitale Innovationen" und "Gründungsfinanzierung" erstellt.


In den Materialien zu 3F-Finanzierung, Venture Capital, Crowdfunding und Stiftungsfinanzierung geht es darum, wie Journalismus-Neugründer in Deutschland und weltweit ihr neues Unternehmertum finanzieren. M | K | I erklärt, was sich hinter den Finanzierungsformen verbirgt, wann sie für Journalisten sinnvoll sind, was zu beachten ist und welche Vor- und Nachteile es gibt. Mit weiterführenden Links und vielen Verweise auf bereits erfolgte Journalismus-Neugründerinnen sind sie eine wertvolle Ressource für alle Journalisten, die ihr Ding machen wollen.


Hinweise und Anregungen, um Ideen für eigene kuratierende Projekte oder Formate zu entwickeln, liefert das Studienmaterial zur Kuratierung im Journalismus. Dafür erklärt es den medienökonomischen Hintergrund des Kuratierens, gibt Beispiele für Kuratoren-Projekte im deutschen Markt, verweist auf wichtige Fertigkeiten und Tools für die Tätigkeit des Kuratierens und gibt schließlich rechtliche Hinweise.


Mit der Aufnahme von Judith Pies in das Kollegium des Lehrgangs leistet Medien | Kompetenz | International einen wichtigen Beitrag zum disruptiven Denken und zum Kompetenzaufbau von Medienschaffenden.



Medien | Kompetenz | International

© 2019 by Judith Pies